Spielbericht Cup Spiel A Junioren vs Wetzikon

von Peter Bossard

Spielbericht Cup Spiel A Junioren vs Wetzikon

Cup spiel:

A Junioren – FC Wetzikon A Junioren CCJL

 

Wir waren zuerst etwas enttäuscht, als wir die Auslosung sahen. Es gab sicher einfachere Gegner als den FC Wetzikon aus der Coca Cola Junior League. Nachdem wir das erste Cupspiel gegen Polizei Oerlikon überlegen mit 6:0 gewonnen hatten, erwartete uns jetzt ein ganz anderes Kaliber. Trotzdem waren wir zuversichtlich, dass wir auch gegen Wetzikon eine Chance haben werden.
Das Spiel begann wegen einem Platzregen mit Hagel 10 Minuten verspätet. Wir wussten dass Wetzikon uns technisch überlegen sein wird, deshalb war unser Game Plan konsequent zu verteidigen und bei der Balleroberung schnell umzuschalten, möglichst das Mittelfeld überbrücken, ohne in die Zweikämpfe zu kommen.  Das Ziel war über die Aussenbahnen mit unseren schnellen Mittelfeldspielern nach vorne zu kommen, wenn das Zentrum zu ist,  oder dass die zwei  Innen – Mittelfeldspieler einen langen Ball an unsere beiden Spitzen spielen.
Wir hatten einige abwesende Stammspieler, doch bekamen wir Unterstützung von der ersten Mannschaft in welcher schon die A Junioren Goali Yanick Zimmermann und Rouwen Studer der Verteidiger integriert sind. Die beiden haben uns sehr geholfen, damit wir hinten sehr stabil waren. Die ersten Minuten war ein Abtasten von beiden Teams.  In der zehnten Minute hatten wir eine Topchance, als unser Stürmer Marco Hanselmann, der notabene extra aus dem Militär kam und seinen einzigen Freitag für uns opferte, einen langen Ball erlaufen konnte und alleine auf den Goali losziehen konnte, der aber Mirakulös abwehrte. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In der 32 Minute hatte auch Wetzikon eine Chance, als sie nach einem Eckstoss den Ball an die Oberkante der Latte setzten. Aber unser Goali hätte den sicher gehalten, wäre er aufs Tor gekommen. Yanick machte einen sehr souveränen Eindruck und beherrschte den Strafraum. Wir wurden dann gegen die Pause immer stärker und gingen mit grosser Zuversicht in die zweite Halbzeit.
In der 50 Minute spielten wir wieder einen langen Ball über die hochstehende Wetziker Abwehr. Fernando Hofstetter, unser zweiter Stürmer konnte den Ball über den anstürmenden Goali heben. Der lenkte zwar den Ball noch ab, aber nur in die Füsse von Fernando, der dann den Ball ins leere Tor einschieben konnte. Die Wetziker haben dann ihr Spiel umgestellt und versuchten ebenfalls mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. In der 68 Minute brachten wir unseren Goalgetter Joel Pfiffner der wegen Rückenschmerzen bis dann die Bank drückte. So konnten wir den Gegner zurück binden, denn Joel brachte mit seiner Schnelligkeit und seinem  quirligen Spiel viel Unruhe in die gegnerische Verteidigung. Der gute Schiedsrichter, der sehr laufstark war und immer auf der Höhe des Balles, hätte dann nach meinem Empfinden in der 75 Minute einen Penalty für uns pfeifen müssen, als Joel von hinten im Strafraum gelegt wurde. Aber seine Pfeife blieb stumm. In der 85 Minute spielte Wetzikon einen langen Ball auf die Höhe des 16ers, den der Stürmer auch erlaufen konnte, doch  Rouwen klärte mit einem sehr sauberen seitlichen Tackling ins out. So konnten wir ohne weiter in Bedrängnis zu kommen den Ball in der gegnerischen Hälfte zirkulieren lassen, bis dann der Schiedsrichte nach 94 Minuten abpfiff.
Wir waren erleichtert, hatten doch zwei unserer Spieler Krämpfe bekommen und mussten für die letzten 10 Minuten ausgewechselt werden. Es war ein hartes aber  faires Spiel, mit zwei gelben Karten wegen übertriebener Härte,  31. Minute und 67. Minute gegen Wetzikon. Wir hatten zwar weniger Spielanteile, die nützen auch nichts wenn du kein Tor schiesst, aber wir hatten die klareren und besseren Torchancen und den Sieg sicherlich verdient. Das sagt wohl jeder Trainer wenn er gewinnt.

 

Peter Bossard
Trainer A Junioren