Nachruf Francisco Garcia

Nachruf Francisco Garcia

Im Gedenken an Francisco Garcia, Juniorentrainer FC Rafzerfeld

Am 11. Mai 2018 haben wir Abschied genommen von unserem Junioren-Trainer Francisco Garcia. Er ist in seinen Ferien tödlich verunglückt. Wir sind nach wie vor bestürzt und traurig.

Francisco meldete sich im Sommer 2013 auf einen Aufruf, als wir Trainerinnen und Trainer für die Juniorenabteilung suchten. Er startete kurz darauf als Haupttrainer einer F-Mannschaft. Im Sommer 2017 war „Not an Mann“ in der Kategorie C. Francisco sah dies und handelte ganz spontan, wie so oft. Er übernahm als Haupttrainer die Mannschaft Cb. Mit seiner fröhlichen, unkomplizierten Art und der nötigen Disziplin verstand er es, die Kinder und Jugendlichen anzuleiten, zu motivieren und ihnen die Freude am Fussballspielen zu vermitteln.

Francisco stellte unserem Verein unzählige Stunden seiner Freizeit zur Verfügung.

Für ihn stand stets an erster Stelle, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, ihre Freizeit mit Sport und Spass, sinnvoll zu gestalten. Er hinterfragte Entscheide an Sitzungen, konstruierte und diskutierte mit uns Lösungen und nahm auch öfters, mit einem gewieften Spruch, unnötigen „Ernst“ aus einer Sache. Er genoss es an Saison-Abschlussfesten und am „Chlaushöck“ mit von der Partie zu sein. Er brachte uns immer wieder zum Lachen. Mit seinem fairen Umgang und seinem geselligen Wesen war er eine grosse Bereicherung für unseren Verein.

Wir werden Francisco als unseren Freund und Kollegen, als unseren Trainer und als Mitglied des FC Rafzerfeld vermissen. Mit seiner offenen und fröhlichen wie auch humorvollen und hilfsbereiten Art, wird er uns in bester Erinnerung bleiben. Wir sind ihm sehr dankbar für sein Engagement und sein Herzblut, zu Gunsten des FC Rafzerfeld.

Wir trauern mit seiner Familie und seinen Angehörigen um ihn.

Christian Mundt, Präsident FC Rafzerfeld