Coppa Russo in Andelfingen

Coppa Russo in Andelfingen

Gleich mit drei F-Teams war der FC Rafzerfeld beim Coppa Russo in Andelfingen vertreten. Mit viel Freude und Elan waren die Jungs und Mädchen dabei und durften alle einen schönen Erinnerungspokal mit nach Hause nehmen.

Rafzerfeld 1 konnte die Finalrunde der besten vier Teams erreichen. Dort war das Team gegen den ersten Gegner chancenlos, danach folgten zwei unglückliche Niederlagen was am Ende dennoch zu einem tollen vierten Platz gereicht hat. Trotz des knapp verpassten Podiums waren am Ende nur glückliche Gesichter zu sehen.

Bei Rafzerfeld 2 haben wir einen tollen Geist gesehen. Alle haben für das Resultat gekämpft. Es wurden einige Spiele verloren und einige gewonnen, aber am Ende war das Team erfolgreich, weil sie teilgenommen haben.

Die Kids des Teams Rafzerfeld 3 bestritten in der Vorrunde drei Spiele. Nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden erreichten die Kids in der Finalrunde die Gruppe 4. Dort gewannen sie drei Mal hintereinander mit sehenswerten Toren. Spannung lag die ganze Zeit in der Luft, da zwei Spiele nur knapp mit 1:0 gewonnen wurden.

Die Mannschaft wurden somit 13. und verbrachte einen tollen sportlichen Nachmittag. Die Trainer waren mit dem Einsatz hoch zufrieden. Die Tatsache, dass das Team stets versucht hat, Struktur in ihr Spiel zu bringen, machte die beiden Trainer besonders stolz. (Text:Tom Ritter)

Bei den G Kids, das sind die die Jahrgänge 2012 meldete ich 2 Teams an. Es war ihr erstes Hallenturnier!
Die Kids waren nervös und da sie zum ersten Mal in der Halle wettkampfmässig mitmachen konnten auch abtastend oder verhalten. Die ersten Spiele verlor man, was den Trainer nichts ausmachte, denn die Kids hatten sehr Freude und die Eltern unterstützten mit fairem Applaus!
Je mehr Spiele desto positiver die Ergebnisse, aber in dieser Kategorie ist das wichtigste das ERLEBNIS!!!!
Ich danke dem FC Ellikon Marthalen für die Durchführung dieses Events das hervorragend organisiert wurde wo man wie wir durch die Mithilfe vieler Helfer den Kleinsten ein bleibendes Erinnerungsandenken für die noch lange Fussballkarriere der Kleinsten ermöglicht haben.
Trainer-Staff, Eltern und vor allem die jüngsten Spieler sind glücklich ins Rafzerfeld zurück gekehrt.
Mit freundlichen Grüßen Hene, Raphi, Arne und Stefan