Bericht Aktive Vorrunde 2016/2017

Bericht Aktive Vorrunde 2016/2017

Halbjahresbericht der Saison Hebst 2016 für die Aktiven

1.Mannschaft (3. Liga)

Das Trainerduo Gianluca  und Marco Rey konnte die nötige Motivation herbeiführen, dass die erste Mannschaft des FC Rafzerfeld die Herbst-Saison 2016-2017, trotz eines fehlenden Spiel auf dem erfreulichen 2. Platz abschloss.
Obwohl spielerisch meist keine Überlegenheit auszumachen war, behauptete sich der FC Rafzerfeld in kämpferischer Hinsicht und konnte durch eine solide Abwehrleistung meist auch Gegentore verhindern.
Ein schlechter Tag mit dem Spiel gegen Thayngen, das die 1. Heimniederlage seit langem bedeutete, verhinderte, dass der FC Rafzerfeld nicht als erster überwintern konnte. Lange Bälle überraschten unsere Abwehr inklusive Torwart, wodurch das Team früh in Rückstand geriet.
Dies bedeutet für die Rückrunde, dass der erstplatzierte SV Schaffhausen nur durch das Abholen aller möglichen Punkte und einen Sieg in der Direkt-Begegnung überholt werden kann.

Auch im Cup ist der Rafzerfeld mit einer Runde Rückstand immer noch dabei. Ob Sie diese 3. Runde überleben und im 1/8 Final dabei sein können, entscheidet sich am Sonntag 19.03.2017. Die Aufgabe gegen den 1. der 4. Liga Gruppe 11 sollte lösbar sein, obwohl der Gegner sicher auch eine gute Saison hatte.

In der Besetzung der Spieler wurde versucht auch junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs einzubauen. Dies gelang nicht vollständig, soll aber weiterhin der Fall sein, vor allem in Hinblick, das viele A-Junioren mit Promotionserfahrung bereit stehen und aufgrund von Beschränkungen der Anzahl von älteren Jahrgängen, in die aktiven Mannschaften eingegliedert werden müssen.

2.Mannschaft (4. Liga)

Die zweite Mannschaft des FC Rafzerfeld erfreute die Zuschauer mit dem ausserordentlich kollegialem Zusammenhalt und hoher Motivation die Spiele für sich zu entscheiden. Das Team kann nach der Vorsaison, als 6. der Gruppe mit 13 Punkten Vorsprung auf den letzten Platz, im sicheren Mittelfeld weiterarbeiten.
Junge Spieler, auch aus dem eigenen Nachwuchs, stiessen dazu, so dass die Basis für genügend Spieler ausreicht und dem Trainer das jeweilige Erstellen der Spielerliste erleichtert.
Die Spiele endeten so, wie es die Gegner zuliessen. Die 3 Niederlagen mussten durch die ersten 3 der Tabelle eingesteckt werden. Die 3 Siege kamen dementsprechend auch gegen die letzten 3 der Rangliste zustande. Die restlichen 4 Partien, die unentschieden endeten, hätten mit mehr Glück auch für den FC Rafzerfeld entschieden werden können. Andere waren ausgeglichen und mussten nach einer klaren Ansprache des Trainers in der Pause, erkämpft werden.

Es wird sich zeigen ob die Motivation ausreicht für die zweite Hälfte der Meisterschaft und die Resultate gehalten oder gar gesteigert werden können.

Junioren A+a (Promotion)

Die von Patrick Graf und Isamedin Sabani betreute Nachwuchsequipe wusste in der leistungsstarken Promotion Spielklasse der Herbstsrunde, erst gegen Ende der Saison zu überzeugen. Leider fehlten einige Stammspieler aufgrund von Verletzungen und dem Besuch der Rekrutenschule. Der Effort in den letzten Spielen mit dem Einsatz aller möglichen Kräfte, reichte jedoch aus, dass am Schluss der Abrechnung, der glückliche 7. Rang, mit 13 Punkten resultierte.
Der Erhalt in der Promotion kann der Fairness mit nur 4 Gelben Karten in der Saison, verdankt werden. Mit den 13 Punkten waren das gleichviel Punkte wie der 10. platzierte, der auch 13 Punkte erarbeitete, aber mit 26 Strafpunkten gegenüber 4 vom FC Rafzerfeld, nun absteigen muss.

Die Mannschaft hat in Bezug auf Fairness mit dem 4. Rang von 99 Mannschaften wieder ein vorbildliches Auftreten gezeigt. Bravo.

Junioren A+b (1. Stärkeklasse)

Die Mannschaft konnte auch auf dem 7. Platz abschliessen.
Das Team hätte das Potential zu mehr, hat aber anfänglich nur bis zur Pause überzeugen können.
Bruno Röösli und Pietro Guidi ermöglichten weiteren fussballbegeisterten Jugendlichen, ihr Hobby im Dress des FC Rafzerfeld auszuüben. Mit der Führung der zweiten A-Junioren Mannschaft können genügend Ressourcen geschaffen werden um die aktiven Mannschaften mit Junioren zu ergänzen um die Kontinuität des Kaderbestandes zu gewährleisten. Wir hoffen mit der laufenden Integration auch genügend Übertritte zu den Senioren zu ermöglichen.

Der Erfolg in der Fairnessrangliste von der letzten Saison, 1. Platz aus 92 Teams der A-Junioren des Regionalverbandes FVRZ, konnte nicht mehr erreicht werden. Erfreulich war letztes Jahr auch, dass es beide A-Junioren Mannschaften unter die ersten 6 gebracht haben.

Fairnessrangliste 2015/16

10.12.2016, Bruno Röösli  (Leiter Aktive FC Rafzerfeld)