Sportlicher Rückblick B – G Junioren Herbstrunde 2016

Bericht Junioren Herbstrunde 2016

Sportlicher Rückblick B – G Junioren Herbstsaison  2016 

Mit 17 Teams starten wir in die neue Saison 2016/2017. Erstmals sind 2 Mädchen Teams dabei die in der Herbstsaison noch keine Meisterschaftsspiele bestritten haben. Die Juniorinnen haben aber diszipliniert und regelmässig an den Trainings teilgenommen und so konnten wir beide Teams für die Frühjahrsmeisterschaft 2017 anmelden. Erfreulich, die Herbstsaison konnten von der sportlichen Seite ohne Zwischenfälle gemeistert werden.

Hier die Aufstellung der einzelnen Teams:

B rot

Bereits zum Start der Saison beklagte das schmale Kader von Peter Bossard krankheits-und verletzungsbedingte Ausfälle und so gingen wichtige Spiele verloren. Je länger die Saison dauerte umso mehr steigerten sich die Leistungen und am Ende gab es doch noch einen 3. Schlussrang.

B weiss

Die beiden neuen Trainer Tobias Fritschi und Roger Bissig konnten die Jungs mit ihrer Trainingsmethoden begeistern und die Jungs erschienen regelmässig und folgten den Anweisungen des Trainerduos. Der 3. Schlussrang war mehr als verdient und die Fortschritte einzelner Spieler und der Mannschaft ist beachtenswert.

B gelb

9-11 Juniorinnen Jahrgang 2000 – 2003 erscheinen Dienstag und Donnerstag jeweils zum Training in Rafz. Unter der Leitung von Gisi Morgenthaler wird das Team auf die Frühjahrsaison 2017 vorbereitet. Dann startet erstmals ein Team FC Rafzerfeld bei den Juniorinnen. Das Team wird auf dem D Feld im 9er Fussball starten. Die Teilnahme an der Meisterschaft hat das Team verdient denn sie erscheinen regelmässig an den Trainings und befolgen die Anweisungen ihrer Trainerin. Was noch fehlt sind 3 – 4 zusätzliche Mannschaftskolleginnen. Es wäre super, es könnten da noch weitere Mädchen motiviert werden.

C rot

Diese Saison konnten wir wieder ein Team in der 1. Stärkeklasse anmelden und das junge Team von Markus Küderli konnte sich gleich im Mittelfeld etablieren.  Sei es in den Trainings wie auch bei den Wettkämpfen, es herrschte immer eine gute Stimmung. Das Trainer Trio konnte da wirklich eine geschlossene Einheit bilden und die Jungs spielen wirklich mit Freude Fussball.

C weiss

Mit dem Einbau von 5 D Junioren konnten wir ein zweites C Team anmelden. Leider wurde das Team in eine 6er Gruppe mit Hin-und Rückspiel für die Herbstsaison eingeteilt. Ihre Gegner waren alles Ca Teams was für die 2. Stärkeklasse aussergewöhnlich ist. So hatte Chrigl Hirt Teams meist mit körperlich und spielerisch überlegenen Teams zu kämpfen. Doch auch nach Niederlagen erschienen die Jungs bei jedem Training und wollten ihr Können weiter verbessern. Hoffe, in der Frühjahrssaison haben wir mehr Losglück bei der Gruppeneinteilung.

D rot

Mit 4 E Junioren und nur 3 D Junioren im älteren Jahrgang startete das Team von Dirk Brückel in der 1. Stärkeklasse. Es gab in der Meisterschaft nur 2 Niederlagen zu bezeichnen. Den Besuchern war jeweils aufgefallen wie technisch gut ausgebildet die Spieler sind und die Spielkombinationen konnten einen begeistern. Im Frühjahr werden sie nochmals in der 1. Stärkeklasse spielen damit die Jungs gegen die körperlich überlegenen Gegner in der Elite nicht unter die Räder kommen. Der Tod ihres Mitspieler Naom nach einem Badeunfall im September war für das ganze Team ein grosser Schock und die Trauerarbeit stand da im Vordergrund. Da zeigte sich der geschlossene Zusammenhalt im Team welcher  über jedem Fussballresultat steht.  Da gilt dem ganzen Trainerstab, Eltern und Spieler ein grosses Kompliment auszusprechen.

D weiss

Zum Start der Saison gab der Co-Trainer seinen Rücktritt als Trainer bekannt und Armin Müller musste das neu zusammengesetzte Team alleine betreuen. Technisch und läuferisch könnte das Team im Mittelfeld in der 2. Stärkeklasse mithalten. Einzelne Spieler machen sich ihr Leben aber selber schwer indem sie laufend Schiedsrichterentscheide kommentieren oder nach Gegentoren verzweifelt den Fehlverursacher suchen. Schade, denn mit mehr Freude am Fussball hätte es sicher bessere Resultate gegeben. Mit Linus Nordström konnte ein neue Co-Trainer Armin Müller auf die Seite gestellt werden.  Bin überzeugt, im Frühjahr werden wir positive Resultate sehen wenn sich die Disziplin einzelner Spieler verbessert.

D grün

Das neue Trainerduo Claude Lauper und Mario Colombo konnte gleich zu Beginn das Vertrauen der neuen Mannschaft gewinnen. Das zeigte sich beim Engagement bei den Trainings und einzelne Spieler konnten da grosse Fortschritte erzielen. In der Meisterschaft konnte sich das Team im Mittelfeld platzieren. Für das junge Team kann das als Erfolg gewertet werden.

D gelb

Mädchen Jahrgang 2004 – 2007 trainierten jeweils montags und mittwochs in Hüntwangen und werden für die Frühjahrsaison 2017 vorbereitet. Die beiden Trainer trafen jeweils Mädchen die mit Freude und Disziplin an den Trainings teilgenommen haben. Etwas ist aber genau gleich wie bei den Jungs, das Wichtigste ist das Mätschli. Mit der Zeit wurde ersichtlich, es gab doch körperlich wie auch spielerisch grosse Unterschiede bei den Girls. Deshalb wurde entschieden, die Mädchen in der Hallensaison in 2 Gruppen zu teilen. So kann jedes Mädchen besser betreut werden und in der Zwischenzeit sind es doch 21 Spielerinnen die dem Fussball nachrennen.

E rot

Die talentiertesten E Junioren Jahrgang 2006 wurden gleich ins Team D rot eingeteilt. Doch der Trainer Heinz Meister konnte auf weitere Talente zugreifen und von den F Junioren sind fussballbegeisterte Jungs dazu gekommen. Es gab wirklich sehr spannende und für 1. Stärkeklasse in hoher Qualität Spiele zu sehen. Am Ende der Saison gab es nur 2 Niederlagen zu beklagen. Da wächst eine motivierte Truppe heran und das konnten auch Beobachter vom FC Schaffhausen sehen.

E weiss

Ralf Sigrist und Matthias Müller hatten praktisch mit allen Spielern zu starten die von den F Junioren gekommen sind. So brauchte es seine Zeit bis sich das Team an das E Spielfeld gewöhnen konnte.
Ein Problem war die Besetzung des Torwartes, der von keiner Spielerin oder Spieler fest übernommen werden wollte. Die beiden Trainer begeistern die Mädchen und Jungs mit ihren Trainingsmethoden und im Frühjahr wird es sicher positivere Resultate geben, als in der Herbstsaison bei der einige Spiele unglücklich verloren gingen.

E grün

Eine Woche vor Saisonstart musste beruflich bedingt der Trainer seinen Rücktritt geben. Leider gelang es trotz intensiver Suche nicht einen Ersatz zu finden. Schlussendlich musste das Team aus der Herbstmeisterschaft zurückgezogen werden. Erfreulich, kurz danach meldeten sich 3 A-Junioren die bereit waren, das Team zu betreuen. Die Jungs kamen wieder regelmässig ins Training und der Haupttrainer Sascha Ducceschi freut sich, mit dem Team in der Frühjahrsaison2017 zu starten.

E blau

Gleich zum Start der Saison gab es hohe Siege zu verbuchen. Weitere folgten und das Team unter der Leitung von Rolf Jung  wurde teilweise zu wenig gefordert in der 3. Stärkeklasse. Da die Mädchen und Jungs auch in den Trainings motiviert teilnehmen wurde entschieden, in der Frühjahrsaison es in der 2. Stärkeklasse zu versuchen. So werden wir im Frühjahr nebst E weiss ein zweites Team in der 2. Stärkeklasse haben.

F Junioren

Erstmals trainieren alle F Junioren zweimal in der Woche. Wir haben in dieser Saison ein F Team weniger als letztes Jahr dafür wird die Qualität verbessert. An den verschiedenen F Turnieren im Freien konnten die Trainer schon schöne Erfolge feiern und die ersten Hallensaison Resultate lassen auch schon aufhorchen. Mit den 2 Trainings in der Woche werden die Mädchen und Knaben sehr gut auf die kommenden Aufgaben bei den E Junioren vorbereitet.

KIFU

Unsere 16 jüngsten Kinder werden hervorragend von den beiden Trainer Dominik Bodenmann und Bruno Hunziker betreut. Erfreulich wie begeistert  jeden Mittwochabend die Kinder ins Training kommen und das bei jeder Witterung. Da wird ersichtlich, über den jüngsten Nachwuchs müssen wir uns keine Sorgen machen.