A-Junioren siegen in Neftenbach

A-Junioren siegen in Neftenbach

Indoor Masters in Neftenbach

 

Mit viel Mühe konnte ich eine Mannschaft aufbieten, mit fünf Feldspielern und einem Goali,  für das Indoor Masters in Neftenbach. Alle andern Mannschaften kamen mit mindestens acht Feldspielern und einem oder zwei Goalis und konnten somit mit zwei Blöcken spielen. Vier Feldspieler und ein Goali. Das bedeutete für meine Mannschaft, lange Einsatzzeiten und ein grossen Laufpensum in der schönen Dreifachhalle.

Es spielten acht Mannschaften in  zwei Gruppen. Wir waren eingeteilt in der Gruppe A mit FC Neftenbach, FC Brüttisellen und Reiat United. In der Gruppe B der FC Oberglatt, FC Phönix Seen, SV Schaffhausen und  der FC Rämibühl.

 

Das erste Spiel war noch etwas harzig und wir gewannen 2:1 gegen die Heimmannschaft FC Neftenbach. Das zweite Spiel gegen Reiat United entsprach dann schon eher meinen Erwartungen und wir gewannen 5:2. Das letzte Spiel gegen  den FC Brüttisellen wurde dann zäh, weil wir nach einer 3:1 Führung für zwei Minuten ohne Goali spielen mussten (gelbe Karte wegen Ball wegschlagen.) Trotzdem gewannen wir 3:2. Ein Spieler von Brüttisellen konnte dann seine Emotionen nicht im Griff halten und schlug einem unserer Spieler ins Gesicht, was meine Spieler erst so richtig in Fahrt brachte. Die Halbfinals waren: FC Rafzerfeld gegen FC Rämibühl 4:1 und FC Phönix Seen gegen FC Brüttisellen 2:1

Ich war ganz froh und der Trainer von Brüttisellen auch,  mussten wir nicht nochmals gegen sie spielen nach den Vorfällen im Gruppenspiel. Das Spiel um den dritten Platz gewann dann der FC Brüttisellen.

Im Final ging Phönix Seen schon nach dreissig Sekunden mit einem schön heraus gespielten Goal in Führung. Zwei Minuten später konnte dann Yannic den gegnerischen Verteidiger mit einem Zidane Trick schwindlig spielen und cool in die untere Ecke einschiessen. Dann erhöhte Philippe ganz abgebrüht nach schönem Zuspiel von Joel auf drei zu eins. Joel erhöhte dann nach einem super Dribbling mit einem knackigen Schuss auf 4:1. Phönix Seen konnte eine Minute vor Schluss mit dem 4:2 noch etwas Resultatkosmetik betreiben. Das Niveau war mit einer Mannschaft aus der CCJL und drei Mannschaften aus der Promotion recht gut. Was mich störte war das teilweise überharte Einsteigen, das stossen und treten an den Banden und das sliding tackling das nie abgepfiffen wurde. Sowas sind wir uns von der Amigos de Futsal Meisterschaft nicht gewohnt. Meine Spieler waren nach dem Turnier total platt aber jeder ist über sich heraus gewachsen. Der Goali der sehr sicher spielte, die Verteidigung die viel für unser Spiel tat, mit sicherem Abwehrverhalten und schnellem Umschalten und der Sturm der konsequent und effizient den Abschluss suchte. Gratuliere Yannic Pfiffner, David Bossard, Adrian Brunner, Joel Pfiffner, Philippe Bossart und Lukas Nisple herzlich zum Sieg und bedanke mich für den grossen Einsatz

 

Peter Bossard

Trainer A Junioren