2. Taurus Sports Grenzlandpokal

2. Taurus Sports Grenzlandpokal

Liebe Vereinsfunktionäre, Aktivtrainer, Assistenztrainer und Trainerkollegen

In wenigen Tagen startet der 2. TAURUS SPORTS Grenzlandpokal

Wir freuen uns hier die Gruppeneinteilung und den zeitlichen Ablaufplan vorstellen zu können.

Das Reglement findest Du am Ende des Textes.

Selbstverständlich gibt es auch was zu gewinnen.
Neben den Pokalen für Platz 1-4 gibt es auch tolle Teampreise u.a. vom Turnierhauptsponsor

sowie der Hauptpreis gesponsert von:

REGLEMENT

Dieses Turnier wurde von der Wettspielkommission des FVRZ bewilligt und wird nach den offiziellen Spielregeln des SFV gespielt.

Spielberechtigt sind alle Spieler, bei denen der entsprechende Verein im Besitz der Spielerlizenz ist. Schweizer Vereine haben eine Spielerlizenz vom SFV und Deutsche Vereine haben eine Spielerlizenz des DFB. Spieler ohne Lizenz (Testspieler – max. 4 Spieler) müssen sich ausweisen können.

Die Spieldauer beträgt 25 Minuten für die Vorrundenspiele wie auch für die Finalspiele (Halbfinal, Spiel um den 3./4. Rang und Spiel um den 1./2. Rang ohne Seitenwechsel und Pause.

Pro Spiel können maximal 5 Spieler inklusive Torhüter eine- oder ausgewechselt werden. Die Auswechslung muss während eines Spielunterbruchs erfolgen.

Bei Punktegleichheit nach den Gruppenspielen von 2 oder mehreren Teams entscheidet:

  1. Tordifferenz
  2. Anzahl mehr geschossener Tore
  3. Direkte Begegnung innerhalb von 2 oder mehreren Teams
  4. Penaltyschiessen (je Team 3 Schützen bis zur Entscheidung)

Für die Halbfinalspiele und Rangierungsspiele Rang 1 bis 4 bei unentschiedenem Ausgang wird ein Penaltyschiessen gemäss FIFA-Reglement (je 5 Schützen bis zur Entscheidung) durchgeführt.

Die erstgenannte Mannschaft ist «Platzclub» – spielt Richtung Rest. Trube (Platz 1) und Richtung Süden/Eglisau (Platz 2) – hat zudem gleichzeitig Anspiel. Weiters hat der «Platzclub» Vorrang bei der Auswahl der Trikotfarbe. Zudem stellt jedes Team während der eigenen Spieler einen kompetenten Linienrichter als Unterstützung für den Schiedsrichter.

Bei Forfait oder Nichtantreten einer Mannschaft werden sämtliche Spiele dieses Teams annulliert und der fehlbare Club wird mit einer Ordnungsbusse von CHF 250.- belegt.

Die Uhr des Schiedsrichters ist in jedem Fall massgebend. Es gibt im Normalfall keine Nachspielzeit ausser eines Spielunterbruch nach schwerer Verletzung.

Spielerstrafen: 2 gelbe Karten in einem Spiel an denselben Spieler = rote Karte = Platzverweis und Sperre für das nächste Turnierspiel. Diese Vergehen werden dem Fussballverband nicht gemeldet. Schwere Verfehlungen, wie Tätlichkeiten oder Schiedsrichterbeleidigungen, werden mit einer roten Karte bestraft und dem Fussballverband gemeldet. Der entsprechende Spieler ist für den Rest des Turnieres gesperrt. Nach 3 gelben Karten für den gleichen Spieler innerhalb des Turnierverlaufes, ist DIESER SPIELER für das nächste Turnierspiel gesperrt.

Die vollständig ausgefüllte Mannschaftsliste – mit maximum 18 Spielern – muss bis 45 Minuten vor dem ersten Spiel bei der Turnierleitung abgegeben werden. Testspieler müssen auf dieser Spielerliste mit einem Stern * gekennzeichnet werden. Nachnominationen sind möglich, aber die Anzahl der gemeldeten Spieler darf die Zahl 18 im Total nicht übersteigen.

Wird ein Spieler bei der Turnierleitung nachgemeldet, darf dieser erst nach erfolgter Meldung bei der Turnierleitung für das nächste Spiel beim jeweiligen Team eingesetzt werden.

Verpflegung

Es werden Würste, Schnitzel und Pasta angeboten. Ebenso hat es diverse Früchte im Angebot.

Versicherung

Die Versicherung (NBU) ist Sache jedes Teilnehmers. Der FC Rafzerfeld lehnt jede Haftung ab, inkl. Unfälle, Schadensfälle und Diebstahl.

23.5.2020-1 W. Hasler